Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
  • 1000 Fragen an mich selbst #27 - #44 | Fragen 641 - 1000
  • Bibliotheks - Haul #1
  • Nachtsonne - Flucht ins Feuerland
  • Sehen wir uns morgen?
  • Rolltreppe abwärts
  • Selection
  • Zerrspiegel

Letzte Rezensionen





Soziale Netzwerke

NatisWelt - Books, Reviews and more -- Ich blogg dich weg

Werbung: Rezension - Ich blogg dich weg (Agnes Hammer)

Bei dieser Ausgabe handelt es sich um Eigentum meiner Örtlichen Bibliothek

NatisWelt.de
  • Von Agnes Hammer
  • Verlag: Loewe Verlag
  • Erschienen: 2013
  • Seitenzahl: 160
  • Reihe: Nein
  • Format: Taschenbuch
  • ISBN: 978-3785577066

KLAPPENTEXT:

Julie ist schön, beliebt und kann wundervoll singen. Zusammen mit ihrer Band will sie am Schulfest auftreten. Doch wie aus dem Nichts erhält Julie gemeine E-Mails, Beschimpfungen, Drohungen. Dann taucht im Internet ein gefaktes Facebook-Profil auf, das Julie als arrogante Zicke darstellt. Im Nu lästern Klassenkameraden und wildfremde User online über sie. Julie verzweifelt. Wer tut ihr das an? Als sie auch noch die Band verlassen soll und die Drohungen in Gewalt umschlagen, eskaliert die Situation.

Wie man dem Klappentext entnehmen kann schreibt Agnes Hammer in ihrem Buch über Cyber-Mobbing. In der heutigen Zeit ist dies leider keine Seltenheit, denn Täter fühlen sich in der Online-Welt sicher und anonym. Mir gefällt besonders die Protagonistin, die sich die Autorin ausgedacht hat. Julie ist kein "typisches" Mobbing-Opfer…sie ist schön, beliebt und hat Talent. Diese Eigenschaften zeigen das es wirklich jeden von uns treffen kann Opfer von Cyber-Mobbing zuwerden.

Auf 160 Seiten bekommt man Einblick auf die Geschichte aus den verschiedensten Perspektiven. Neben Julie lernen wir eventuelle Täter kennen, aber auch Freunde des Opfers. Ich fand es sehr interessant diesen Verlauf einer Mobbing-Attacke aus den verschiedenen Sichten zubeobachten und mit zuerleben wie die Opfer sich in dieser Situation fühlen. Anfangs war Julie eine junge aufgeweckte Frau….doch nach und nach zerbricht sie durch die Attacken.

Der Schreibstil von Agnes Hammer gefällt mir auch sehr gut und ließ sich leicht und schnell lesen. “Ich blogg dich weg” ist als Schullektüre wirklich sehr gut geeignet, aber man kann es auch durchaus einfach mal so zwischendurch lesen.

Bewertung Ich blogg dich weg:

 
 
Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare hinterlegt.

Kommentieren


Captcha
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin einverstanden.