Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Kloster der Sünde

Kloster der Sünde

Wer mich schon länger kennt, weiß das ich Sex gegenüber sehr aufgeschlossen bin und absolut keinerlei Probleme habe, wenn in einem Buch Sexszenen detailliert beschrieben sind.
Deshalb habe ich mich auch ziemlich gefreut als blue panther books auf mich zu kam und fragte ob ich deren Bücher lesen und rezensieren möchte.

Ich habe mir dann 2 Bücher aus Ihrem aktuellen Programm ausgesucht und was soll ich sagen.....das erste Buch hat mich...überrascht.
blue panther books hat sich auf die Erotische Literatur spezialisiert und das ist ja eigentlich genau meins, aber kommen wir nun zu "Kloster der Sünde".

Penelope wird von ihrem Vater verstoßen und in ein "Kloster" geschickt, weil dieser sie dabei erwischt hat wie Randolf gerade mit seinem Mund ihre Brust liebkoste und omg damals war das aus seiner Sicht eine Sünde.

Im Kloster mit Namen "Glückliche Frauen" ging es dann auch Knall auf Fall zur Sache, denn Penelope wurde von Bruder Benedikt und der Mutter Oberin auf ihre Reinheit geprüft und zwar in dem sie mit ihr Sex haben.
Und so zieht sieht das durchs gesamte Buch. Alle sind leicht bekleidet und überall sieht Penelope irgendwen der Sex hat, hat selber Sex und erlebt auch den ein oder anderen GangBang.

Also man kann sagen...der Vater hat nicht gut recherchiert, will sie in ein Kloster schicken um wieder "normal" zu werden auf Grund ihrer ach so schlimmen Sünde und im besagten Kloster wird gefickt bis der Arzt kommt xD

Was ich damit sagen will ist, dass es auch für meine Verhältnisse zu viel Sex in diesem Buch gibt. Klar es ist ein Erotikroman, aber dennoch erwarte ich dort irgendwie mehr als das dort immer und überall jeder mit jedem fickt.
Die Handlung zwischen den Sexszenen waren meist nicht länger als 2-5 Seiten und dann ging es schon wieder zur Sache. Entweder hatte Penelope Sex oder sie beobachtet mal wieder jemanden dabei.

Auch hat mir der Schreibstil der Autorin nicht so zugesagt, wie ich es mir gewünscht hätte. Ja ich muss zu geben, das mir in manchen Szenen schon recht warm wurde und die Vorstellungen mich auch erregten, da nehme ich auch kein Blatt vorm Mund.
Doch dann nutze die Autorin so Ausdrücke für den Akt an sich oder die Geschlechtsteile wo ich dachte.....omg muss das sein? Oft kamen Worte vor ich Furche, Falten u.ä. und die Männer "bohrten" ihre Schwänze sonst wo rein.

Als abschließendes Fazit kann ich sagen, wenn ihr Sex liebt und auch in Büchern....also je mehr desto besser und euch solche Worte anturnen und nicht das Gegenteil bewirken, DANN aber auch nur Dann kann ich euch "Kloster der Sünde" empfehlen.
Ansonsten lasst besser die Finger davon oder macht euch einfach ein eigenes Bild von dem Buch und der Autorin.

Ich werde dem Verlag an sich noch eine Chance geben, denn vllt gefällt mir das 2. Buch was ich habe besser. Denn nicht alle Bücher aus dem Programm von blue panther books sind von der selben Autorin.


(っ◔◡◔)っ ♥ Bis bald, deine Nati ♥

 
 
Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare hinterlegt.

Kommentieren


Captcha
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin einverstanden.