Rezension – Zeit deines Lebens


Ich präsentiere euch, die Rezension – Zeit deines Lebens

»Zauberhaft, geheimnisvoll und mit einer berührenden Botschaft – das ist der wunderbare Roman der jungen irischen Weltbestsellerautorin. Denn manchmal muss man jemand ganz Besonderem begegnen, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben…«

Quelle: Fischer Verlag

Zeit deines Lebens Book Cover Zeit deines Lebens
Cecilia Ahern
Fischer Verlag
07.10.2011
Taschenbuch
384

 

In Zeit deines Lebens tauchen wir parallel in zwei verschiedene Leben ein. Zum einen haben wir das Leben von Sergeant Raphael O`Reilly, welches wir nur in kleinen Teilen mit erleben dürfen. Der Hauptprotagonist ist Lou Suffern und dem entsprechend ist auch sein Leben die Hauptstory, welche vom Sergeant dem "kleinen" Jungen erzählt wird, wo wir auch direkt am Anfang der Geschichte wären.

Und zwar beginnt das ganze mit einer in meinen Augen komischen Vorfall. Um genau zu sein schmiss der "kleine" Junge am Weihnachtsabend einen gefrorenen Truthahn bei seinem Vater durchs Fenster, weil dieser ihn und seine Mutter verlassen hatte und nun Weihnachten mit einer anderen Familie feierte. Durch diesen Vorfall lernte der Truthahnjunge Sergeant Raphie kennen. Während Raphie nun im Verhörraum mit dem Jungen auf dessen Mutter wartete, erzählte er ihm die Geschichte von Lou Suffern.

Lou Suffern ist der absolute Workaholik und vernachlässigt durch seine Arbeit seine eigene Familie. Lou vergisst den 70. Geburtstag seines Vaters, betrügt seine Frau und hat sich bisher auch noch nie um seinen Sohn Pud gekümmert. Eines Tages trifft er dann auf den Obdachlosen Gabe und bietet diesem einen Kaffee an. Täglich sitzt Gabe vor dem Bürogebäude in dem Lou arbeitet, aber er ist ihm nie aufgefallen. Gabe kann Lou viele interessante Informationen geben und eine Tage später bietet er ihm einen Job an.

Eigentlich passte das so gar nicht zu Lou, da er sonst nur an sich selbst dachte. Allein Gabe`s Anwesenheit machten aus Lou schon fast einen anderen Menschen. Doch Gabe wollte ihm noch mehr helfen und überreichte Lou "Wunderpillen", welche sein Komplettes Leben veränderten.

Kurz vorm Ende des Buches gab es dann eine weitere Wende, mit der ich mal gar nicht gerechnet hätte. Wie das ganze Buch ausgeht und was die Wunderpillen bewirken, solltet ihr dann schon selbst heraus fnden , in dem ihr euch das Buch schnappt und einfach selbst reinschaut.

Zu den Charakteren dieser Geschichte kann und will ich gar nicht so viel verraten, als ihr jetzt schon wisst. Okay was ich dazu noch sagen kann ist, dass Lou mir im Verlauf der Geschichte wirklich immer sympathischer wurde.

Die Geschichte selbst hat mir allerdings wirklich sehr gut gefallen und die Idee wurde sehr gut umgesetzt. Ehrlich gesagt habe ich von Cecilia Ahern auch gar nichts erwartet. Da mir das Ende aber vom Inhalt nicht gefallen hat, weil es mir gerade einfach nicht gefallen hat und ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte, musste ich dem Buch eine Büchereule bei der Bewertung abziehen.

Trotz einen Punktabzug kann ich dieses Buch nur allen empfehlen, die es bisher nicht gelesen haben.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen