Rezension Silber – Das zweite Buch der Träume


Ich präsentiere euch, die Rezension Silber – Das zweite Buch der Träume



Rezension Silber - Das zweite Buch der TräumeAutor/in:

Kerstin Gier

Verlag:
FJB

Erscheinungsdatum:
26.06.2014

ISBN:
978-3-10-402967-2

Seiten:
416

Preis:
17,99 €

Interesse? Dann klick HIER.

 

Rezension Silber - Das zweite Buch der Träume

»Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …«

 

Rezension Silber - Das zweite Buch der Träume

Da es sich um den zweiten und somit mittleren Teil dieser Trilogie handelt, spare ich mir Details über den Inhalt zu erzählen. Vor allem da der Klappentext bereits wieder einen groben Überblick verschafft worum es geht und ich möchte euch ja nicht spoilern, sondern meine Meinung zu „Silber – Das 2. Buch der Träume“ mit euch teilen.

Von der Gestaltung her was das Innere des Buches und das Cover betrifft, hat mir der zweite Teil genau so gut gefallen, wie schon der erste. Es wurde wieder mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet und nicht einfach nur die Worte abgedruckt. Die kleinen Details machen das Lesen gleich noch angenehmer. Am Schreibstil von Kerstin Gier habe ich absolut nichts auszusetzen, da sie den Fluss und auch ihren Wortwitz beibehalten hat.

Kommen wir nun zum Buch im allgemeinen ohne zu genau auf den Inhalt einzugehen, wie ich schon am Anfang sagte. Inhaltlich ist der zweite Band wieder recht fantastisch und auch spannend, aber der erste Teil gefiel mir persönlich besser. Man kennt bereits das Grundthema und da es nun nichts neues mehr für mich war, fand ich diesen Teil nicht ganz sooooooo fantastisch wie den ersten. Vor allem wurde mehr über den Schulalltag und Liv`s Liebe erzählt als über die Welt der Träume, was ich wirklich sehr schade finde. Vielleicht ändert sich das im finalen Band und ich hoffe das dann auch das Geheimnis um Secrec gelüftet wird.

Auch wenn Band 2 von mir „nur“ 4 von 5 möglichen Büchereulen bekommt, ist es eine absolute Leseempfehlung.

Rezension Silber - Das zweite Buch der Träume

Rezension Silber - Das zweite Buch der Träume

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen