Rezension Löschzug 7 1


Ich präsentiere euch, die Rezension Löschzug 7


Rezension Löschzug 7Autor/in:

Martin Meyer-Pyritz

Verlag:
Droste

Erscheinungsdatum:
27.11.2013

ISBN:
978-3-7700-1170-4

Seiten:
416

Preis:
19,95 €

Interesse? Dann klick HIER.

 

Rezension Löschzug 7

»Bereits in seinen ersten Werken „Der Feuerwehrmann“ sowie „Brandgefährlich 1 und 2“ hat Martin Meyer-Pyritz den gefährlichen Alltag der Düsseldorfer Feuerwehr auf mitreißende und fesselnde Art beschrieben. Jetzt hat der Hauptbrandmeister seinen neuesten Roman „Löschzug 7“ vorgelegt, der auf den Erfahrungen einer über 25.jährigen Tätigkeit als Feuerwehrmann beruht.

Ob Groß- oder Dachstuhlbrand, Verkehrsunfall, Feuer im U-Bahn-Tunnel oder die Rettungsversuche Vermisster am Baggersee….der spannende, halbdokumentarische Text packt den Leser von der ersten Minute an und gibt ihm einen realistischen, aber auch nachdenklichen Einblick in die Arbeitswelt der Feuerwehrleute. Unter abenteuerlichen Bedingungen und in emotional aufwühlenden Situationen tun sie ihren riskanten Job: Helfen, wenn Menschen in Not sind !«

 

Rezension Löschzug 7

Martin Meyer-Pyritz habe ich in diesem Buch jetzt nur als DGL kennen gelernt und ich muss sagen er macht seine Arbeit ziemlich gut. Er sorgt ziemlich gut für seine Wache und auch für sein Team. Er gibt dem Team auf der Feuerwehrwache 7 in Düsseldorf Sicherheit.

Man kann in diesem Buch einfach förmlich reinspringen es ist sehr fesselnd und auch packend. Martin spielt mit sehr vielen Gefühlen und zeigt wie sich die Einheiten fühlen und dieses beschreibt er so nah, das man denkt man wäre direkt dabei.

Die Feuerwehrwache 7 ist eine Berufsfeuerwerhwache in Düsseldorf. Die Einsätze die in diesem Buch beschrieben werden reichen von einem Dachstuhlbrand bis hin zu Vermissten Personen und auch liest man das die Helfer meistens zu spät kommen oder selber in Gefährlichen Situationen kommen. Martin beschreibt das so gut und auch die Gefühle der Feuerwehrleute und des Rettungsdienstes werden perfekt wieder gegeben.

Was ich auch ziemlich gut finde, der Leser wird nicht einfach nur in ein Einsatz geschmissen, nein man erfährt auch genau wieso dieser Einsatz jetzt passiert ist und was die Feuerwehr kurz davor gemacht hat. Ob Sie beim Kaffee trinken waren oder sogar beim Grillen, nein sogar ganze Heiratsanträge mit dem Löschzug 7 werden gemacht. Aber auch die Trauer und das Leid spielt eine sehr große Rolle.

Es gab oft Momente, da musste ich das Buch einfach zur Seite legen, weil so ein großer Kloß in meinem Hals war, das ich einfach nicht mehr weiterlesen konnte.

Das Cover erinnert auch gleich daran, das es in diesem Buch um einen Löschzug und um die Feuerwehrarbeit geht, das Buch besteht aus Feuer und einem dicken Coverbild des Löschzuges. Inhaltlich ist das Buch sehr einfach zu lesen und auch die ganzen Abkürzungen werden am Ende für den Leser erklärt. Nun weiß ich zum Beispiel auch was ein KEF ist.

Nach meiner Meinung ist es ein ziemlich gutes Buch und daher bekommt es von mir 4 Büchereulen. Für 5 hat es nicht gereicht, da nach meiner Meinung auch ein paar Bilder dieses Buch sehr geschmückt hätten um zu sehen was der Feuerwehrmann sieht und einige Szenen wurden auch abgehackt, wo man dann beim nächsten Kapitel schon wieder ganz woanders ist.

 

Rezension Löschzug 7
Rezension Löschzug 7

Ähnliche Beiträge


Kommentar verfassen

Ein Gedanke zu “Rezension Löschzug 7