Rezension Kill Girl


Ich präsentiere euch, die Rezension Kill Girl

»Thrill me, kill me, fulfill me!

Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt:

1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer.

2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen.

3. Töte niemanden.

Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …

Thriller meets Erotik – aufregender geht’s nicht!«

Quelle: blanvalet

Rezension Kill Girl Book Cover Rezension Kill Girl
A.R. Torre
blanvalet
16.03.2015
E-Book
400

Rezension Kill GirlKill Girl ist der erste Erotic Thriller, den ich jemals gelesen habe und deshalb war ich auch sehr gespannt was mich in solch einem Buch erwartet. Auch wenn ich bereits eine Video Rezension dazu gesehen hat, konnte ich mir absolut nichts darunter vorstellen. Der Klappentext hat mich dann dazu bewegt dieses Buch zulesen und meine Erwartungen an diesen Erotic Thriller waren sehr hoch. A.R. Torre hat es mit ihrem Buch geschafft meine Erwartungen ab der ersten Seite zu erfüllen.

Die Protagonistin Deanna Maddens ist eine junge Frau die unter der schweren "Krankheit" Daknomanie leidet. Durch diese verspürt Deanna sobald sie auf andere Menschen trifft den Drang, diese sofort und ohne mit der Wimper zu zucken zu töten. Trotz dieser Krankheit ist Deanna in jeder Situation bei vollem Verstand und weiß genau das es falsch ist Menschen zu töten. Und genau deshalb lebt sie seit einigen Jahren verschlossen in einem kleinen Apartment. Um dieses nicht zu verlassen wird sie dabei von dem Paketboten unterstützt, der ihre Lieferungen vor die Tür und fälscht mit ihrer Erlaubnis die Unterschrift und ihrem Nachbarn der Deanna nachts einschließt und für sie den Müll runterbringt.

Ihr Geld für all die Bestellungen und ihr verschlossenes Leben, verdient die Protagonisten als angesagtes Camgirl. Trotz dieser Krankheit funktioniert ihr Leben sehr gut, bis dieses auf einmal einen böse Wendung hat was ihrem Leben einen großen Riss verpasst. Was genau passiert und ob Deannas Leben komplett zerbricht, könnt ihr in Kill Girl erfahren.

A.R. Torre hat mit Deanna einen Charakter geschaffen, der Abseits der norm ist.....einem also mir dennoch irgendwie sympatisch ist. Sie weiß, wie sie mit Worten umzugehen hat und kann Orte wie auch Personen sehr bildhaft beschreiben. Bei ihren Beschreibungen habe ich mich immer so gefühlt, als wäre ich persönlich am Ort des geschehen. Dieses wurde von ihr nochmals durch die Ich-Perspektive untermalt. Ich kann auch sagen das ich mich lange nicht mehr so sehr in einen Protagonisten rein versetzen konnte wie in diesem Buch. So bildhaft und nah hat die Autorin Kill Girl geschrieben. Nicht nur die Art und Weise wie A.R. Torre hat mir sehr gut gefallen, sondern der gesamte Schreibstil.

Die Mischung aus Erotik und Thriller findet sich auch im Cover von Kill Girl wieder. Es ist im Grunde sehr schlicht gehalten mit einem Hauptaspekt in der Mitte, welche zum einen eine Schnittwunde (Thriller) und zum anderen das weibliche Geschlecht (Erotik) darstellt. Du selbst entscheidest was genau du auf diesem Cover siehst.....es ist ein Anreiz für unsere Fantasie.

Ein MUSS für alle Fans von Erotik und Thriller.
Warum ich das MUSS durchstreiche? Ganz einfach...ich zwinge niemanden MEINE Meinung auf.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen