Rezension Himbeermond


Ich präsentiere euch, die Rezension Himbeermond


Rezension HimbeermondAutor/in:
Mella Dumont

Verlag:

Erscheinungsdatum:
06/2014

ISBN:

Seiten:
351

Preis:
3,99 €

Interesse? Dann klick HIER.

 

Rezension Himbeermond

»Ich habe Halluzinationen«, beichtet Lina ihrer besten Freundin. »Ich sehe manchmal schwarzen Nebel.

Lina hat sich vor kurzem gemeinsam mit Angie an der Universität Trier für Psychologie eingeschrieben – gegen den ausdrücklichen Wunsch ihrer Familie, die Berlin oder Leicester als Studienort vorzogen.
Bald begreift sie, dass es nicht bei schwarzem Nebel bleibt – immer häufiger sieht sie die Gefühle der anderen Menschen! Die äußerst nützliche Gabe bringt die Freundinnen bald in erste Schwierigkeiten. Als Lina begreift, warum sie besser nicht nach Trier gekommen wäre, ist es vielleicht zu spät … und da ist dann noch Leo …«

 

Rezension Himbeermond

Um euch nicht zu spoilern werde ich auf den eigentlichen Inhalt von Himbeermond nicht mehr eingehen. Der Klappentext selbst gibt schon einiges Herr und wer Details möchte kann die Geschichte selber lesen.

Die Idee hinter diese Geschichte finde ich wirklich grandios auch wenn alles fiktiv ist. Es war für mich mal etwas ganz neues und es hat mich überzeugt.

Was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, ist das Zusammenspiel zwischen den Komponenten…..Inhalt, Titel, Cover. Alles ist dort aufeinander abgestimmt und sobald man das Buch ausgelesen hat versteht man die Hintergründe.

Auch gefällt mir dir Schreibstil von Mella Dumont ziemlich gut. Oft schreibt sie in kurzen einfachen Sätzen, sodass es einem leicht fällt immer und immer weiter zu lesen….so war es zumindest bei mir.

Eine wunderbare Umsetzung einer grandiosen Geschichte, welche mich so sehr in ihren Bann gezogen hat, das ich definitiv die Reihe weiter verfolgen werden. Locker leichte Lektüre für schöne Lesestunden

 

Rezension Himbeermond

Rezension Himbeermond

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen