Rezension – Drei Wünsche hast du frei


Ich präsentiere euch, die Rezension – Drei Wünsche hast du frei

Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so ver­sehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …

Quelle: Knaur Verlag

Drei Wünsche hast du frei Book Cover Drei Wünsche hast du frei
Jackson Pearce
Knaur
01.03.2013
Taschenbuch
288

Meinung

..denn obwohl es Violas sehnlichster Wunsch ist, wieder komplett und glücklich zu sein, weiß sie nicht was es ist was sie so glücklich macht. Dschinn den sie durch ihren Wunsch herbei gerufen hat, darf erst in seine Heimat zurück kehren, wenn er Viola drei Wünsche erfüllt hat.

Für beide beginnt eine sehr harte Zeit, denn jeden Tag auf Erden altert Dschinn außergewöhnlich schnell und würde irgendwann sterben. Beiden fällt diese Zeit nicht leicht, denn sie entwickeln sich weiter und werden erwachsen, doch auch entwickelt jeder für den anderen Gefühle was die Situation noch komplizierter macht.

Jackspn Pearce nimmt uns in diesem Buch mit auf eine märchenhafte Reise, die ich so noch nie gelesen habe. Und ich habe schon einiges gelesen in dem Bereich Urban-Fantasy...meist sind die Protas Werwölfe, Vampire, Engel, Feen uvw., doch ein Dschinn traf ich vorher nie.

Durch den Schreibstil von Jackson Pearce war ich ziemlich schnell in der Geschichte drin und konnte mit den beiden Haupt-Protas Viola und Dschinn, gleichzeitig Erzähler der Geschichte, schnell mitfühlen.

Die Autorin hat mich zum schmunzeln gebracht, aber bei einigen Szenen war ich auch den Tränen nahe.

Das Cover an sich ist ja ganz schön, aber ich weiß nicht so recht was es mit der Story zu tun hat. Der Dschinn kann es bekanntlich nicht sein, da dieser männlich ist und ob das junge engelsgleiche Mädchen Viola ist bleibt wohl meiner Fantasie überlassen.

Ich bin durch und durch von diesem Buch verzaubert worden und sollte es einen 2. Band geben, werde ich diesen auch definitiv lesen. Empfehlen tue ich dieses Buch allen, die Urban-Fantasy mögen und mal etwas anderes erleben möchten als Werwölfen, Vampiren und Co.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen