Rezension – Der Fluch von Hollow Pike


Ich präsentiere euch, die Rezension – Der Fluch von Hollow Pike

Lis dachte, sie ist bei ihrer Schwester im idyllischen Hollow Pike sicher. Aber vor seinen Träumen kann man nicht weglaufen – und Lis träumt, sie wird in einem eiskalten Bach im dunklen Wald erstochen. Aber schließlich sind Träume nicht real und böse Dinge passieren immer nur anderen Leuten. Doch dann wird ein Mädchen im Wald ermordet und Lis weiß, sie wird die nächste sein.

Quelle: Loewe Verlag

Der Fluch von Hollow Pike Book Cover Der Fluch von Hollow Pike
James Dawson
Loewe
17.06.2013
Taschenbuch
384

Meinung

Diesmal will ich gar nicht wirklich etwas zum Inhalt sagen, denn der Klappentext selbst gibt schon einen guten Einblick zum Inhalt. Was ich aber diesmal anmerken muss ist die Aufmachung des Buches. Nicht nur das Cover ist ein Hingucker für sich sondern auch die Seiten sind sehr schön gestaltet. An der Schnittkkante sieht man viele schwarze Striche und fragt sich erst..was ist das denn, aber wenn man das Buch öffnet wir es einem schnell klar. Und zwar findet man am Anfang eines jeden Kapitels einen Schwarm schwarzer Vögel oder auch mal ein sehr kahler Baum.

Der Schreibstil ist auch einfach nur klasse. Es ist nicht so das man das Buch schnell zur Seite legen mag, denn es ist zum einem einfach und flüssig geschrieben, aber auch spannend.

Normal habe ich es nicht so mit der Einordnung von Genres, aber ich würde sagen, dieses Buch ist eindeutig ein Jugend-Thriller und ein guter noch dazu. Wie man schon hört bin ich total begeistern von diesem Buch und kann es wirklich jedem empfehlen und nicht nur Jugendlichen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen